Berufe / Videos

Der Film zum Beruf / zur Ausbildung Fachinformatiker FR Systemintegration

Der Beruf Fachinformatiker FR Systemintegration

Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration entwerfen und pflegen Computer-Netzwerke, damit der tägliche Arbeitsfluss ohne Hindernisse vor sich gehen kann.

Die Ausbildung zum Fachinformatiker dauert 3 Jahre. Einen ersten Eindruck von diesem Beruf und der speziellen Fachrichtung Systemintegration bekommst Du in unserem Ausbildungsfilm.

Berufsbezeichnung: Fachinformatiker für Systemintegration / Fachinformatikerin für Systemintegration

Einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker für Systemintegration oder eine Lehrstelle findest Du entweder unter unseren aktuellen Ausbildungsplätzen auf der rechten Seite oder oben unter dem Menüpunkt Ausbildungsangebote.

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Fachinformatiker FR Systemintegration

Voraussetzungen:
  • Durchhaltevermögen (die Suche nach Fehlern im System kann schwierig und langwierig sein).
  • Sorgfalt (die Systeme können sehr komplex sein; auf Details zu achten ist wichtig).
  • Spaß an Kundenkontakt.
  • Mathematisch und logisch denken können.
  • Sich für technische Zusammenhänge interessieren.
  • Ideen verständlich präsentieren können.
Schulabschluss: Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur
Auswahlverfahren:
  • Bewerbung
  • Vorstellungsgespräch
wichtige Schulfächer:
  • Mathematik
  • Informatik (logisches Verständnis und Programmierkenntnisse sind von im Vorteil)
  • Englisch (z.B. um Fachliteratur oder Handbücher zu lesen)
  • Deutsch (gute Ausdrucksfähigkeit ist für den Kundenkontakt notwendig)
Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel empfohlen.
Dresscode:
  • Casual.

Verdienst Ausbildung / Lehrstelle Fachinformatiker FR Systemintegration

1. Ausbildungsjahr: Von 665€ bis 728€
2. Ausbildungsjahr: Von 724€ bis 784€
3. Ausbildungsjahr: Von 796€ bis 859€

Informationen zur Ausbildung Fachinformatiker FR Systemintegration

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
zuständige Gewerkschaften / Verbände:
zuständige Stelle: Industrie- und Handelskammer (IHK)
bester Zeitpunkt für die Bewerbung: 1 Jahr vor Ausbildungsbeginn.

Vorteile in der Ausbildung Fachinformatiker FR Systemintegration

Ständige Weiterbildung notwendig, da die IT-Branche sich sehr schnell weiter entwickelt. Abwechslungsreich (Mischung aus Computerarbeit und Kontakt mit den Kunden).

Zukunftsperspektiven im Beruf Fachinformatiker FR Systemintegration

Ein noch junger, wachsender Beruf. Der Gebrauch von Computern sowie ständige Neuentwicklungen in der IT-Branche sorgen dafür, dass der Bedarf an IT-Fachleuten steigt. Weiterbilden und auf dem neuesten Stand der Entwicklungen bleiben ist notwendig. Weiterbildung z.B. zum Fachwirt – Datenverarbeitung oder Staatlich geprüfter Betriebswirt/Fachrichtung Wirtschaftsinformatik.

Die Ausbildung Fachinformatiker FR Systemintegration

IT-Systeme (z.B. Rechenzentren, Netzwerke, Fest- und Funknetze) unterschiedlicher Größe nach den Wünschen der Kunden planen, beschaffen und installieren. Diese Systeme im eigenen Haus oder beim Kunden einrichten und betreiben/verwalten, sowohl was die Hardware, als auch was die Software betrifft. Die Sicherheit des Systems sicherstellen. Fehler und Störungen in den Systemen finden und beheben. Kunden schulen und beraten. Kaufmännisch arbeiten (Leistungen kalkulieren, Kosten-Nutzen abwägen).

Die Ausbildung zum Fachinformatiker ist eine der beliebtesten im Bereich Ausbildung IT. Der Andrang auf Lehrstellen ist groß und es ist teilweise nicht einfach, einen Ausbildungsplatz IT zu finden.

Bilder zur Ausbildung Fachinformatiker FR Systemintegration

(Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle:AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT) (Quelle: AZUBOT)